Australien-Reiseführer
aus dem Lonely Planet Verlag

sehr empfehlenswert Lonely Planet ist ein aussergewöhnlicher Reisebuchverlag, der seit 1973 stark expandiert. Die Backpacker-Bibeln aus Melbourne haben uns schon auf vielen Reisen Down Under und anderswo hilfreich und inspirativ begleitet. Im Redaktionsbüro gehen die "Lonely Planets", die wir uns über die Jahre angeschafft haben, in die Dutzende. Kein Wunder, schliesslich ist der Verlag fleissig dabei immer mehr Spezialreiseführer auf den Markt zu bringen, und die meisten davon sind in einer erstaunlich hervorragenden Qualität.

Was gibt's denn negatives zu sagen? Es wäre also blauäugig den Verlag für einen derartigen Misserfolg seiner Empfehlungen verantwortlich zu machen, gerade weil er nachhaltiges Wirtschaften immer wieder lobend hervorhebt und bevorzugt kleinere Anbieter ausführlicher erwähnt, die nicht mit grossen Werbeanstrengungen ihre Dienstleistungen verkaufen können. Ein wenig ist der Verlag allerdings auch Opfer des eigenen Erfolges: Wer vor 20, 25 Jahren ein Exemplar eines Lonely Planets kaufte, durfte getrost erwarten wirklich "abseits ausgetretener Pfade" zu landen. Heute sind auch diese, nicht zuletzt dank ihrer hervorragenden Beschreibung, schon etwas ausgelatscht. Doch was soll's, wenn einem im Lonely Planet auch noch deutliche Hinweise darauf gegeben werden, zu welcher Jahreszeit oder mit welchen Alternativen in der Fortbewegung sich selbst auf scheinbar ausgetretenen Pfaden doch immer wieder ein Hauch von Abenteuer erleben lässt.